Shopping cart
0 items - € 0.00
Facebook Twitter
   

The Naval Guns of the West Wall along the Upper Rhine - German fortifications

A Contribution to the History of the German Defences in the West

The Naval Guns of the West Wall along the Upper Rhine - German fortifications
Author: Kuhnert, Sascha & Wein, Friedrich

Language: German


Description

Südlich von Karlsruhe, etwa 12 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, stehen im sogenannten Hardtwald gesprengte Bunkerruinen, von denen besonders zwei Anlagen aufgrund ihrer enormen Größe die Aufmerksamkeit vorbeigehender Passanten auf sich ziehen. Von vielen zwar wahrgenommen, aber dennoch nicht weiter beachtet, stehen diese Bauwerke bereits seit über 60 Jahren als Teil der Deutschen Westbefestigungen, welche ebenfalls unter dem Namen Westwall bekannt ist, nahe der französischen Grenze nur wenige Kilometer vom Rheinufer entfernt. Während des passierens der Anlagen vermuten nur die allerwenigsten der örtlichen Spaziergänger, um welche besondere Art von Bunkeranlagen es sich dabei handelt und welche besondere Rolle genau diese Bauwerke einstmals zu Beginn des Zweiten Weltkrieges spielten.

Noch viel weniger ist den meisten etwas von den geschäftigen Aktivitäten der letzten Kriegsmonate Ende 1944 / Anfang 1945 bekannt, welche mit der verzweifelten Absicht durchgeführt wurden, diese Anlagen wieder kampffähig zu machen und das Schicksal am Oberrhein noch einmal zu Gunsten der deutschen Führung zu entscheiden. Ähnlich verhält es sich mit den kurz darauf aufbrennenden Kampfhandlungen im hiesigen Bereich, welche den Einmarsch der Franzosen ins Rheintal einleiten sollten. Während für den unwissenden Spaziergänger hier nur weitere gesprengte Trümmerhaufen des einstigen Westwalls ihrem Dasein fristen und langsam von der Natur verschluckt werden, stellen die Bauwerke im Hardtwald wiederum für den historisch Interessierten sowie jeden Festungs- und Westwallforscher eine Besonderheit dar. Denn diesem Personenkreis sind die Bunkeranlagen der sogenannten „Hardtwald-Batterie“ mit ihren orstfesten 17-cm-Marinegeschützen durchaus ein Begriff, wobei auch hier wie so oft der Mangel an näheren Informationen zur eigentlichen Geschichte der Bauwerke ein Problem darstellte. Was steckt also nun hinter diesen mächtigen Bauwerken? Welche geschichtlichen Ereignisse spielten sich hier ab und warum sollten die Bunkeranlagen im Hardtwald zu Kriegsbeginn 1939 gleich mehrfach zur Vorführungen von eingeladenen Besucher des Militärs, der Politik und sogar der ausländischen Presse dienen?

Original title Die Marinegeschuetze des Westwalls am Oberrhein - Westbefestigungen
Ein Beitrag zur Geschichte der deutschen Westbefestigungen
Author Kuhnert, Sascha & Wein, Friedrich
Languages German
Subject CF - Modern fortifications - 20th century
Period World War Two
Location Germany
Categories Photobooks, Textual books, Drawings, Plans and maps

Preview